Du fehlst
 Jetzt spenden!

Derzeitiger Stand: 59816 Typisierungen und 91 Spender gefunden

Award für die Menschlichkeit

Mi, 25.1.2012 | 16:31

Gründerinnen-Gala

Nach 13 Jahren ehrenamtlicher und unermüdlicher Aufopferung für den Verein „Geben für Leben“ ziehen sich Herlinde Marosch (Obfrau), Melitta Mair (Kassier) und Dagmar Ganahl (Schriftführerin) nun in den wohlverdienten Ruhestand zurück und übergeben die Organisation in jüngere Hände. Susanne Marosch tritt die Nachfolge ihrer Mutter Herlinde als Obfrau an und wird den gemeinnützigen Verein zusammen mit Katarina Pumper (Schriftführerin) und Dominik Kapeller (Kassier) weiterführen, um auch in Zukunft Hoffnung in die Herzen der an leukämieerkrankten Menschen und deren Familien bringen zu können.

Seine Gründung verdankt der aus Privatinitiative entstandene Verein einem negativen Bescheid des Gesundheitsministeriums. Damals wurde Herlinde Marosch mitgeteilt, dass Typisierungen für Leukämiekranke zu teuer seien und es somit nicht erwünscht sei, neue Spender zu finden. Entmutigen ließen sich die drei Damen nicht und starteten daraufhin ihre Erfolgsgeschichte. In den letzten 13 Jahren ließen sich über 11.000 Vorarlberger typisieren und bei diesem festlichen Anlass konnte durch Susanne Marosch die frohe Botschaft verkündet werden, dass soeben ein 13. Spender bekannt geworden ist, der einem Leukämiepatienten eine Stammzellspende gegeben hat und aus Dornbirn stammt!

Ermöglicht konnte dies nur durch das Engagement zahlreicher Helfer wie Plakatlieferant Klaus Dörfler (Jochum Druck), Reinhard Gasser (Werbeform), Joe Fritsche (Stunde des Herzens) sowie den vielen freiwilligen Helfern bei den Bluttypisierungsaktionen und der großartigen Unterstützung der Bevölkerung durch Geldspenden um die teuren Typisierungen durchführen zu können. 

Für diese große Aufopferung um Menschenleben retten zu können, wurden Herlinde Marosch, Melitta Mair und Dagmar Ganahl bereits mit dem Verdientszeichen des Landes ausgezeichnet und die Ehrung zur Verabschiedung in den Ruhestand wurde von Landtagspräsidentin Dr.Bernadette Mennel mit ergreifenden Worten durchgeführt. Joe Fritsche von der Hilfsorganisation „Stunde des Herzens“ überreichte den drei Damen den „Award der Menschlichkeit“, der für Feingefühl, Liebe und Herzlichkeit steht. 

Dagmar Ganahl (Schriftführerin), Herlinde Marosch (Obfrau), LTP Dr. Bernadette Mennel, Melitta Mair (Kassier), Joe Fritsche (Stunde des Herzens)


Newsletter abonnieren

Erfahren Sie aus erster Hand alle Neuigkeiten über leukämiekranke Menschen in Österreich, Aktionen zur Bluttypisierung, Veranstaltungen... Ich möchte den regelmäßigen Geben für Leben Newsletter erhalten:

Wählen Sie Ihre Region aus, damit wir Ihnen einen für Sie angepassten Newsletter verschicken können.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Weiter Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.