Du fehlst
 Jetzt spenden!

Derzeitiger Stand: 57616 Typisierungen und 86 Spender gefunden

Karin Martin hat ihre gesunden Stammzellen gespendet

Mo, 10.9.2018 | 09:47

Unsere 79. Spenderin heißt Karin

Karin Martin (49) aus Schlins ist unsere 79. Lebensretterin. Karin ließ sich im Dezember 2016 für Eva-Maria in Lustenau typisieren. Hier ist ihr Erfahrungsbericht. 

Es war der 18. Dezember 2016. Im BG Lustenau haben wir damals eine Typisierungsaktion für die dreifache Mutter Eva-Maria durchgeführt und die Beteiligung der Bevölkerung war überwältigend. In wenigen Stunden ließen sich über 2.000 Menschen für Eva-Maria und alle anderen kranken Menschen typisieren! Eine davon war Karin. Sie stand über zwei Stunden in der Kälte und wartete ... 

Im April 2018 dann der Anruf: "Du bist ein Lottosechser für einen schwerkranken Menschen - Du kannst ein Leben retten!" Beim Anruf ist ihr "heiß geworden" und sie bekam eine Gänsehaut. Ein absoluter "WOW-Effekt" also.

Bei unserem Partner AKB (Aktion Knochenmarkspende Bayern) wurde sie perfekt über die weiteren Schritte aufgeklärt und sie war voll des Lobes für das ganze Team. Nach der Voruntersuchung wurde sie für drei Monate reserviert. Sie war voller Hoffnung, für den Patienten als Spenderin zu passen. Als im Mai die Bestätigung kam, dass die Spende im August durchgeführt würde, schossen ihr viele Gedanken über die Spende durch den Kopf.

Das Ärzteteam der AKB, allen voran Frau Dr. Menne, bleiben ihr bei diesem ganzen Abenteuer noch lange sehr positiv in Erinnerung. Karin wurde zu jeder Zeit großartig über alle Schritte informiert. Auch über die Situation des Patienten wurde sie detailliert aufgeklärt, wodurch sie sich stark in die Rolle dieses schwerkranken Menschen hinein versetzen konnte. 

Mit der Vorbereitung für die Stammzellspende musste sie aufgrund des Spendetermins an einem Samstag starten. Nachdem bei der ersten Spritze immer eine ärztliche Aufsicht notwendig ist, um sicherzustellen, dass die Spender das Mittel gut vertragen, waren wir im Vorfeld fieberhaft auf der Suche nach einem Arzt, der/die unsere Spenderin dabei unterstützen würde. Die Ambulanz des Krankenhauses Bludenz kam uns dazu großartig entgegen, wofür wir sehr dankbar sind.

Die nächsten vier Tage gab sie sich die Spritzen selbst in die Bauchfalte. Ab dem zweiten Tag traten dadurch die bekannten Nebenwirkungen auf. Die dadurch entstandenen leichten Rückenschmerzen waren aber kein Problem für sie.

Am Tag vor der Spende fuhr sie ihr Sohn nach Gauting, wo sie die Nacht verbrachte. Am 1. August spendete sie dann ihre gesunden Stammzellen innerhalb von fünf Stunden an einen Mann aus Frankreich und schenkte ihm und seiner Familie damit Hoffnung auf ein Überleben.

Vielen Dank Karin für deinen großartigen Einsatz. Vielen Dank auch an deinen tollen Sohn, der dich nach München gefahren und auch wieder abgeholt hat. Und auch vielen Dank an den Arbeitgeber, die Spielkiste Schlins, der Karin und ihrem Sohn, der dort gerade als Zivildiener arbeitet, diese Spende und die gemeinsame Fahrt dorthin ermöglicht hat.

Als Abschluss noch ein persönlicher Gruss von Karin: "Danke für die großartige Zusammenarbeit zwischen Geben für Leben, der AKB und all ihren Ärzten. Ihr seid super!"

Bild: Unsere 79. Lebensretterin Karin Martin - Download Foto


Newsletter abonnieren

Erfahren Sie aus erster Hand alle Neuigkeiten über leukämiekranke Menschen in Österreich, Aktionen zur Bluttypisierung, Veranstaltungen... Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse zu unserem Newsletter an:

Wählen Sie Ihre Region aus, damit wir Ihnen einen für Sie angepassten Newsletter verschicken können.