Du fehlst
 Jetzt spenden!

Derzeitiger Stand: 59816 Typisierungen und 91 Spender gefunden

Montafoner als potentieller Lebensretter für deutsche Frau

Mo, 25.6.2018 | 22:56

Unser 69. Spender heißt Philipp

Philipp Düngler (26) kommt aus St. Gallenkirch im Montafon. Er ließ sich im November 2017 bei unserer "Weihnachtswunder für Lukas" - Aktion in der Volksschule Bludenz typisieren.

Diese Aktion wurde als Hilfeleistung für Lukas aus Doren ins Leben gerufen, da wir für ihn dringend auf der Suche nach einem lebensrettenden Stammzellspender waren. Da unsere Spendenkassen aufgrund der vielen Typisierungen in diesem Jahr so gut wie leer waren, halfen uns Wilfried Begle und andere Unternehmer zusammen mit vielen Privatspenden dabei, diese Aktion vor Weihnachten doch noch durchzuführen. Und genau dort wurde Philipp als potentieller Lebensretter aufgenommen, denn die Firma seines Vaters, Heinrich Tschofen Transporte, unterstützte die Aktion ebenfalls und übernahm für alle Mitarbeiter, die sich an diesem Tag typisieren ließen, die Typisierungskosten.

Als er den Anruf von uns bekam, er würde als Spender in Frage kommen, war er sehr positiv überrascht. "Es ist doch super, wenn man helfen kann." Einen Tag nach der Voruntersuchung dann eine Schrecksekunde: Beim Arbeiten bohrte sich ihm ein Draht in den Unterarm und die Wunde entzündete sich. Mehrere Untersuchungen und eine Behandlung mit Antibiotika später war aber alles für die Spende bereit. Bei der Vorbereitung verspürte er kaum Nebenwirkungen, nur etwas Rückenweh, das mit wenigen Tabletten aber gut in den Griff zu bekommen war. 

Am 22. Mai war es dann soweit. Nachdem er zusammen mit seiner Schwester unseren 68. Spender Robin abgeholt hatte, fuhren sie gemeinsam nach München. Zuerst lieferten sie Robin bei unserem Partner AKB ab, dann fuhren sie weiter zum Roten Kreuz nach München, wo Philipp in 3,5 Stunden seine gesunden Stammzellen spendete. Zwei "Bud Spencer"-Filme und alles war vorbei ...

Dann ging es zurück nach Gauting, wo sie nach einer umfassenden Nachbesprechung Robin abholten und gemeinsam nach Hause fuhren. Seine Schwester brachte die wertvolle Fracht wieder sicher nach Hause, da man direkt nach der Spende nicht selbst fahren sollte.

Vielen Dank Philipp für deinen großartigen Einsatz. Du hast dadurch einer erwachsenen Frau aus Deutschland und ihrer Familie die Chance auf weitere gemeinsame Jahre geschenkt! Vielen Dank auch an deine Schwester für den Transport und an deinen Vater für die tolle Unterstützung im Jahr 2015, durch die deine Hilfe erst möglich wurde!

Unser 69. Lebensretter Philipp Düngler - Download Foto


Newsletter abonnieren

Erfahren Sie aus erster Hand alle Neuigkeiten über leukämiekranke Menschen in Österreich, Aktionen zur Bluttypisierung, Veranstaltungen... Ich möchte den regelmäßigen Geben für Leben Newsletter erhalten:

Wählen Sie Ihre Region aus, damit wir Ihnen einen für Sie angepassten Newsletter verschicken können.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Weiter Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.