Du fehlst
 Geld spenden  Stammzellspender werden  Aktualisierung meiner Daten

Derzeitiger Stand: 144053 Typisierungen und 378 Spender gefunden

Junger Vorarlberger spendet gesunde Stammzellen an Frau aus Südeuropa

Do, 30.6.2022 | 16:26

Unser 334. Spender ist Milos aus Vorarlberg

Milos (20) aus Kennelbach kam zur Firmentypisierung seines Arbeitgebers VKW nach Bregenz und schenkte einer Frau aus Südeuropa wieder Hoffnung auf Leben.

„Ich habe mich im Oktober 2019 bei meinem Arbeitgeber, der VKW, bei einer Typisierungsaktion typisieren lassen. Mich hat damals mein Ausbildner kurz darüber aufgeklärt und ich dachte mir, wieso denn nicht?

Ende 2021 wurde ich von Geben für Leben angeschrieben, dass ich als Spender infrage komme. Es fühlte sich so unreal an zu wissen: Ich kann jemandem ein „neues" Leben schenken, Ich war sofort dabei.

Wenige Monate später erhielt ich dann die Nachricht, dass meine Spende gebraucht wurde. Ich war voller Freude und konnte es einfach nicht glauben. Einer Familie Hoffnung und Freude zu schenken, hat mich extrem glücklich gemacht. Vielen lieben Dank an das GFL-Team und an das AKH Wien. Die Arbeit, die ihr leistet, ist sehr wertvoll, großes Lob an euch und ihr könnt stolz auf euch sein! LASST EUCH BITTE TYPISIEREN!!!!!!!!!"

Lieber Milos, vielen Dank für deinen großartigen Einsatz!

Bild: Milos bei der Stammzellspende - Download Foto

Lebensretter-App

Lebensretter-App

Laden Sie noch heute die Lebensretter-App von Geben für Leben - Stammzellspenden herunter und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Geben für Leben auf YouTube

Newsletter abonnieren

Erfahren Sie aus erster Hand alle Neuigkeiten über Stammzellenspenden in Österreich, Aktionen zur Bluttypisierung, Veranstaltungen... Ich möchte den regelmäßigen Geben für Leben Newsletter erhalten:

Wählen Sie Ihre Region aus, damit wir Ihnen einen für Sie angepassten Newsletter verschicken können.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Weiter Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.
CAPTCHA Bild
Anderes Bild laden

Bitte tragen Sie die oben dargestellen Zeichen in das folgende Feld ein: