Du fehlst
 Jetzt spenden!

Derzeitiger Stand: 73255 Typisierungen und 146 Spender gefunden

Steirer rettet Leben und vergleicht Spende mit Woodstock

Fr, 30.8.2019 | 11:04

Unser 129. Spender heißt Christoph

Christoph (35) aus Leoben in der Steiermark ist unser 129. Lebensretter. Er wurde 2018 in Mürzzuschlag typisiert und spendete nun seine gesunden Stammzellen durch eine Knochenmarkspende an einen Westeuropäer. Hier ist sein sehr unterhaltsamer Nachbericht.

Trotz meiner Abneigung gegen Spritzen/Blutabnahmen habe ich mich 2018 bewusst typisieren lassen.

Zunächst war ich überrascht, nach einigen Monaten schon zu hören, dass ich als Spender in Frage komme. Mein erster Gedanke: "Super, ich kann helfen." Mein zweiter Gedanke: "Oh nein schon wieder Nadeln!!!"

Ich wurde also gebeten, mit einem mir zugeschickten Set an Nadeln und Behältern zu meinem Hausarzt zur Blutabnahme zu fahren. Da wurde dann nochmal abgeglichen, um auch wirklich Gewissheit zu haben, ob ich als Spender wirklich geeignet bin.

Nach dem OK bekam ich noch die Info, dass bei mir eine Knochenmarkspende aus dem Beckenknochen notwendig wäre. Da ich noch nie im Krankenhaus lag, geschweige denn, eine Narkose erhalten habe, war ich auch recht nervös. Nadeln, Narkose, OP, Krankenhaus etc. gingen mir nicht mehr aus dem Kopf. Aber zu keinem Zeitpunkt hab ich daran gedacht, nicht zu helfen.

Alle Ängste und Bedenken waren völlig unbegründet. Nach einer sehr ausführlichen Voruntersuchung in Gauting kam auch das OK für die OP. Ich wurde unglaublich gut behandelt und hatte auch zu keiner Zeit starke, ja nicht mal mittelschwere Schmerzen. Ganz im Gegenteil. Ich war überrascht, wie problemlos alles funktioniert hat. Der Aufenthalt in der Privatklinik in Gauting glich einem Hotelaufenthalt. Ich hoffe so sehr, dass auch bei dem Empfänger alles so verläuft, wie man es sich wünscht.

Zusammenfassend gesehen könnte man meine Knochenmarkspende scherzhalber mit dem Woodstock-Festival vor fast genau 50 Jahren vergleichen: Zunächst narkotisierende Substanzen, dann 3 Tage nicht duschen (war nicht erlaubt nach dem Eingriff) und wenn alles vorbei ist, mit einem gutem Gefühl ab nach Hause.

Lieber Christoph, vielen Dank für Deinen großartigen Einsatz und Deinen unterhaltsamen Nachbericht!

Bild: Unser 129. Lebensretter Christoph vor der Knochenmarkspende - Download Foto

Newsletter abonnieren

Erfahren Sie aus erster Hand alle Neuigkeiten über leukämiekranke Menschen in Österreich, Aktionen zur Bluttypisierung, Veranstaltungen... Ich möchte den regelmäßigen Geben für Leben Newsletter erhalten:

Wählen Sie Ihre Region aus, damit wir Ihnen einen für Sie angepassten Newsletter verschicken können.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Weiter Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.