Du fehlst
 Geld spenden  Stammzellspender werden  Aktualisierung meiner Daten

Derzeitiger Stand: 147534 Typisierungen und 394 Spender gefunden

Vorarlberger schenkte Hoffnung an einen Mann aus Mitteleuropa

Mi, 14.12.2022 | 16:43

Unser 368. Spender ist Marco aus Vorarlberg

Marco (34) aus Lauterach ließ sich 2018 über ein Typisierungsset aus dem Internet registrieren. Er schenkte einem Mann aus Mitteleuropa durch seine Stammzellen neue Hoffnung.

"Alles begann im Juni 2018, als meine Frau und ich eine Werbung von Geben für Leben im Fernsehen gesehen haben. Wir haben uns gefragt, warum wir eigentlich nicht typisiert sind und haben uns bequem zwei Typisierungssets nach Hause bestellt. Ein paar Tage später war das Set für den Wangenabstrich da.

Nachdem wir unsere Sets retour gesendet hatten, ist es über die Zeit in Vergessenheit geraten. Als dann eine WhatsApp Nachricht von Geben für Leben kam, ließ diese mein Herz schneller schlagen. Die Worte „Wir haben die Nachricht erhalten, dass du unter Umständen als Spender in Frage kommst und vielleicht ein Leben retten kannst“, werde ich nicht mehr vergessen. Am nächsten Tag habe ich mich direkt bei Geben für Leben gemeldet und alle weiteren Informationen erhalten. Der Kontakt war von Anfang an sehr familiär und ich habe mich zu jeder Zeit sehr wohl gefühlt.

Im Anschluss musste ich bei meinem Hausarzt eine CT Untersuchung durchführen, bei der die Spendertauglichkeit geprüft wurde. Im November fuhr ich dann nach Ulm zum großen Spendercheck. Auch hier wurde ich sehr herzlich aufgenommen und betreut. Alles begann mit einem ausführlichen Arztgespräch und im Anschluss wurde das Blut untersucht und ein EKG und ein Ultraschall gemacht. Danach stand der Spende so gut wie nichts mehr im Weg.

Vier Tage vor der Spende, musste ich mit der Mobilisierung beginnen (= zwei kleine Spritzen pro Tag zur Anregung einer Überproduktion der eigenen Stammzellen, Anm.). Ab dem zweiten Tag hatte ich leichte Glieder-, Rücken- und Kopfschmerzen, die aber auszuhalten waren. An Tag vier wurden die Schmerzen doch etwas mehr, die aber mit Schmerztabletten wieder erträglich wurden.

Einen Abend vor der Entnahme wurde für mich und meine Begleitperson ein Zimmer in einem Ulmer Hotel gebucht. Die Anreise war dadurch entspannt und die Entnahme konnte am nächsten Morgen um 08:00 Uhr stattfinden. Bei mir war eine periphere Stammzellentnahme geplant. Dabei wird aus einer Armvene das Blut durch eine spezielle Maschine geführt und kommt über die andere Vene wieder zurück in den Körper.

Dieser Vorgang hat bei mir ganze sechs Stunden gedauert. In dieser Zeit wurde ich fürsorglich vom Pflegepersonal mit Getränken und Essen versorgt. Die Zeit habe ich mit Filmen sehr gut überstanden. Bis auf leichtes Kribbeln in den Fingern hatte ich keine Beschwerden. Nach der Entnahme war ich jedoch sehr erschöpft und froh, eine Begleitperson für die Autofahrt nach Hause zu haben. Ca 30 Minuten nach der Entnahme hatte ich von der behandelnden Ärztin die Info erhalten, dass genug Stammzellen entnommen werden konnten und keine weitere Entnahme am nächsten Tag benötigt wird.

Am darauffolgenden Tag war ich jedoch noch stark erschöpft, hatte leichte Übelkeit und blieb daher von der Arbeit zu Hause. Außerdem erhielt ich an diesem Tag die Nachricht, in welches Land meine Stammzellen gehen. Das Geschlecht und ein ungefähres Alter habe ich auch noch erfahren.

Ich kann wirklich jedem empfehlen, sich typisieren zu lassen. Der Aufwand und die minimalen Beschwerden für die Chance, ein Leben zu retten, stehen in keinem Verhältnis. Ich wünsche meinem genetischen Zwilling nur das Beste, und hoffe, dass alles gut wird!

Ich möchte mich nochmals bei Geben für Leben und DSSD Süd in Ulm für die tolle Arbeit bedanken. Weiters möchte ich mich bei meinem Arbeitgeber POS Kassen und EDV Systeme in Lauterach für die unkomplizierten Freistellungen und das Verständnis zu jeder Zeit bedanken. Ohne jeden Einzelnen, der mich auf meinem Weg begleitet hat, wäre das alles nicht möglich gewesen!"

Lieber Marco, vielen Dank an Dich für Dein großartiges Engagement und auch an Deinen Arbeitgeber für die tolle Unterstützung! 

Bild: Unser Spender Marco bei der Stammzellspende - Download Foto

Lebensretter-App

Lebensretter-App

Laden Sie noch heute die Lebensretter-App von Geben für Leben - Stammzellspenden herunter und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Geben für Leben auf YouTube

Newsletter abonnieren

Erfahren Sie aus erster Hand alle Neuigkeiten über Stammzellenspenden in Österreich, Aktionen zur Bluttypisierung, Veranstaltungen... Ich möchte den regelmäßigen Geben für Leben Newsletter erhalten:

Wählen Sie Ihre Region aus, damit wir Ihnen einen für Sie angepassten Newsletter verschicken können.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Weiter Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.
CAPTCHA Bild
Anderes Bild laden

Bitte tragen Sie die oben dargestellen Zeichen in das folgende Feld ein: