Du fehlst
 Geld spenden  Stammzellspender werden

Derzeitiger Stand: 79784 Typisierungen und 202 Spender gefunden

Vorarlberger spendet Stammzellen nach Osteuropa

Do, 25.6.2020 | 20:32

Unser 181. Spender ist Daniel aus Vorarlberg

Daniel (31) ist ein weiterer Lebensretter der Firma Blum in Vorarlberg. Er hat einem Mann aus Osteuropa mit seinen gesunden Stammzellen Hoffnung auf Leben geschenkt. Hier ist sein Erfahrungsbericht. 

"Mein Name ist Daniel, ich bin 31 Jahre alt und komme aus Hohenems. Ich durfte eine Stammzellenspende in Gauting für Geben für Leben durchführen.

Die Reise begann sehr unkompliziert, mein Arbeitgeber organisierte eine Aktion für die Typisierung, die jeder Mitarbeiter in der Arbeitszeit durchführen konnte. Erfreulicherweise wurde dies auch von sehr vielen meiner Kolleginnen und Kollegen wahrgenommen. 

Diese Blutabnahme ist der erste Schritt, mit welchem man in die Datenbank aufgenommen werden kann. Wenn man es dann in diese "geschafft" hat, heißt es einfach gesagt: warten.

Ich wurde dann nach ca. einem dreiviertel Jahr von "Geben für Leben" kontaktiert, dass es einen kompatiblen Patienten geben würde und ich wurde gefragt, ob ich bereit wäre, die Spende durchzuführen. Zu welcher ich mich selbstverständlich sofort bereit erklärte!

Nach einer erneuten Blutabnahme bekam ich dann die erfreuliche Information, dass ich zur Voruntersuchung nach Gauting reisen durfte. Hier wird der Körper im wahrsten Sinne auf "Herz und Nieren" durchgecheckt, auch um etwaige Risiken für einen selbst auszuschließen.

Dabei gehen einem dann doch einige Fragen durch den Kopf, aber in diesem Zuge werden sehr ausführliche Aufklärungsgespräche geführt, damit man auch genau weiß was einen und auch den Patienten erwarten wird. Nach circa einer Woche bekam ich dann die Freigabe zu Stammzellspende und ich konnte es kaum erwarten!

Fünf Tage vor der Spende begann die Stimulation mittels Spritzen, damit genügend produzierte Stammzellen ins Blut übergehen und so sehr einfach gesammelt werden können. Abgesehen von einigen Gliederschmerzen verlief dies ohne Probleme und ich war nach der Anreise am Vortag und Übernachtung in Gauting bereit, ein Leben zu retten!

Die Spende selbst verlief absolut unkompliziert und war bei mir nach knapp dreieinhalb Stunden auch schon wieder vorbei. Währenddessen gibt es auch die Möglichkeit, Filme zu schauen oder Musik zu hören. Auch die Betreuung der Mitarbeiter ist absolut top.

Das Gefühl während der Spende ist sehr schwer zu beschreiben. Man sieht am Beutel, in welchem die Stammzellen gesammelt werden, die Lebenschancen für einen unbekannten Menschen wachsen, der ohne deine Hilfe sterben würde und
man kann nur hoffen, dass für eben diese Person dann auch alles gut gehen wird.

Ich kann sagen, man ist in diesen Momenten stolz auf sich selbst und ich habe versucht, auch diese positive Energie "mit in den Beutel zu packen".

Danach gab es noch einen Snack, Abschlussgespräche und dann durfte ich auch schon wieder ins Hotel.Die Schmerzen durch die Stimulation waren am nächste Abend schon so gut wie verschwunden. Nun sind circa zwei Wochen vergangen und mir geht es super. Ich hatte keinerlei Nachwirkungen jeglicher Art.

Jetzt heißt es hoffen und wenn ich - und vor allem der Patient -  Glück habe, werde ich vielleicht eine Nachricht von meinem "Stammzellen-Zwilling" bekommen.

Ich möchte ich mich auf diesem Wege nochmals bei der Aktion Knochenmarkspende Bayern bedanken! Die Mitarbeiter dort sind äußerst zuvorkommend und freundlich, dadurch fühlt man sich die ganze Zeit sehr wohl.

Natürlich auch ein riesiges Dankeschön an die Mitarbeiter von Geben für Leben. Es wurde alles perfekt organisiert und ihr seid so freundlich, wie man es sich nur wünschen kann!

Abschließend möchte ich noch festhalten, dass es wichtig ist, diese Typisierung durchzuführen. Ohne diese gibt es für sehr viele Menschen keine Hoffnung mehr. Die Chance, einen passenden nicht verwandten Spender zu finden, liegt bei 1:1.000.000. Grade jetzt, in Zeiten von Corona, fehlen viele Stammzellenspender ,da die Typisierungen abgesagt werden mussten.

Lass Dich typisieren und gib Leukämiepatienten eine zweite Chance!

Beste Grüße, Daniel"

Lieber Daniel, vielen Dank für Dein großartiges Engagement!

Bild: Unser 181. Lebensretter Daniel mit der Lebensretter-Urkunde - Download Foto

Lebensretter-App

Lebensretter-App

Laden Sie noch heute die Lebensretter-App von Geben für Leben herunter und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Erfahrungsberichte

Newsletter abonnieren

Erfahren Sie aus erster Hand alle Neuigkeiten über leukämiekranke Menschen in Österreich, Aktionen zur Bluttypisierung, Veranstaltungen... Ich möchte den regelmäßigen Geben für Leben Newsletter erhalten:

Wählen Sie Ihre Region aus, damit wir Ihnen einen für Sie angepassten Newsletter verschicken können.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Weiter Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.
CAPTCHA Bild
Anderes Bild laden

Bitte tragen Sie die oben dargestellen Zeichen in das folgende Feld ein: